Wer ist hier schlampig?

Leute…ich kann dem Arbeitsamt wieder absagen (wollte eigentlich einen Termin bei denen machen :D )! Das ging jetzt so rasend schnell. Ich hatte einen zweiten Vorstellungstermin und nun bin ich drin. Ich freu mich :) Morgen ist mein erster Arbeitstag!

Das heißt aber auch leider, weniger Zeit für Blogeinträge, weniger Zeit für Kuchen. Nur noch am Wochenende. Und nichtmal jedes Wochenende. Ich muss wohl Vorarbeit leisten, damit ich euch immer was zeigen kann. Was ich ja auch möchte! Aber am Anfang wird das wohl etwas weniger sein, bis ich mich eingearbeitet habe, bis ich die Regelmäßigkeit gefunden habe und meine Hobbys danach anpassen kann :)

Daaaher gibt es nun ein paar hübsche Bildchen von schlampigen Brownies. Darauf warten wohl ein paar Leutchen, weil diese Brownies so gut ankamen :D
schlampiger Brownie

Als ich die jeweiligen Zutaten zusammenrührte, dacht ich erstmal „Ohje, der wird viel zu süß – das kann doch net schmecken“ <- ich hab schon einmal so süße Cupcakes gemacht mit einer ziemlich süßen Schoko-Butter-Creme als Topping. Davon hatte ich mal erzählt, seither bin ich ja auf der Suche nach anderen Toppings, ohne 500 g Puderzucker und 500 g Butter. Das dacht ich nun bei diesem Brownie ebenso und war ziemlich skeptisch, ob der nicht zu süß wird.
schlampiger Brownie

Sooo, nun hab ich den gemacht…hab ihn 3-5 Minuten zu lang im Ofen gelassen, da der Teig innen zwar noch schön saftig, aber auch sehr fest gebacken war.
Aber diese Brownies waren ja doch der absolute Hammer!
Ich habe während des Backens dann im Internet bissl nach diesen Brownies gegoogelt, da das Rezept ja aus der letzten Lecker Bakery stammt und ich mich fragte, warum sie denn „Slutty Brownies“ heißen. Und siehe da…alle anderen fragten sich das auch. Aber warum sie tatsächlich so heißen…kam nicht heraus :D Ich fands lustig. Sie schmecken jedenfalls seeeehr süß, aber nicht so süß, dass einem schlecht davon wird sondern einfach, dass du nach einem kleinen Stück satt bist und es reicht :)
schlampige Brownies

Schlampige Brownies

Zutaten für ca. 20 Stück

Für den Boden:
50 g Zartbitterschokolade
125 g weiche Butter
175 g Zucker
Salz
1 Ei
175 g Mehl
1 TL Backpulver

Für den Brownie-Teig:
200 g Zartbitterkuvertüre
250 g Butter
3 Eier
75 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
75 g Mehl
Salz
ca. 250 g Oreo-Kekse

1. Boden: Schokolade hacken. Butter, Zucker und eine Prise Salz mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen. Ei unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, unterrühren. Schokolade unterheben. Eine eckige Backform oder eine Auflaufform (ca. 20x25cm) mit Backpapier auslegen. Teig in der Form mit einem Esslöffel verstreichen.
2. Backofen vorheizen E-Herd 175 °C/Umluft 150 °C
3. Brownie: Kuvertüre hacken, mit Butter im Wasserbad schmelzen, leicht abkühlen lassen. Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät verrühren. Die Schokobutter unterrühren. Mehl mit eine Prise Salz mischen und unter die Schokomischung rühren.
4. Oreos nebeneinander auf den Boden legen. Brownie-Teig darauf verteilen und glatt streichen. Im heißen Ofen 30-35 Minuten backen.
5. Stäbchen-Probe machen. Wenn was dran hängen bleibst, ist ja ein Brownie bekanntlich perfekt. Aber auch wenn nix hängen bleibt, ist er saftig :) Ich hatte ihn 35 Minuten drin und werde es beim nächsten mal nach 30 Minuten mal testen.
schlampige Brownies

Mit diesem „Sabber“ gebe ich euch das Wort zum Sonntag. Ich hoffe er wird oft nachgebacken. Es lohnt sich aufjedenfall :)

Ich werde nun meinen letzten freien Tag heute genießen. Ab morgen kommt endlich der Schritt ins wahre Leben! Ich bin gespannt wie es wird. Mein Team ist aufjedenfall schonmal das Beste, was mir je passieren konnte :) Und das ist ja bei einer Arbeitsstelle schon echt was wert.
Vielleicht werd ich in ein paar Wochen damit kommen, dass es echt stressig ist und ich zu nix mehr komme. Aber man muss ja erstmal reinwachsen. Ich sag ja immer: Geduld ist eine Tugend und Geduld hab ich eine Menge!

In diesem Sinne: Einen wunderschönen Rest-Sonntag und viel Spaß beim Sabbern und gedanklich bei der nächsten Einkaufsliste sein :D Würde mich interessieren, ob ihr ihn nachbacken wollt und wie er womöglich dann auch noch ankam :D

Die besten Grüße
Eure Brezel

Advertisements
Getaggt mit , , ,

5 Gedanken zu „Wer ist hier schlampig?

  1. Ui! Herzlichen Glückwunsch zum neuen Job!!

    An den Brownies werde ich mich vielleicht demnächst mal versuchen. Gut sehen sie jedenfalls aus!

    Lieben Gruß, Midsommarflicka

  2. joshi sagt:

    Die waren sooooo gut!!

  3. Dami sagt:

    Wow die sehen einfach mal so wahnsinnig lecker aus (:
    Du hast wirklich einen schönen Blog – bin begeistert!
    Liebe Grüße und alles Gute weiterhin
    ♥ Dami

    http://schokokussundzuckerperle.blogspot.com.es/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: