Mit einem Haps, sind die im Mund

Ich hab da mal vor einiger Zeit Chiasamen gekauft. Seitdem stehen die bei mir im Vorratsschrank und ich weiß nie, was mit denen anfangen, da ich mich an den Chiapudding noch nicht heran gewagt habe.
Ab und an fliegt mir aber dann ein interessantes Rezept vorbei, sodass ich diese Samen verwenden kann. Aber halt immer nur ein paar Gramm. Das verhält sich wie mit Mohn. Wenn du nicht alles brauchst, steht’s erstmal da. Vielleicht habt ihr ja für mich noch ein paar interessante Rezpete, mit denen ich die Chiasamen so langsam aufbrauchen könnte, außer eben diesen Pudding ;) Wobei sie sich ja auch fast ewig im Vorratsschrank halten…aber man wills ja nicht ewig aufbewahren. Jetzt kommt ja auch die tolle Früchtesaison. Da möchte man ja lieber damit backen und kochen, als mit den Samen, die für mich eher in die kalte Jahreszeit passen. Aber wer weiß. Erdbeer- und Chisasamen-Kombination…hmmmm…

Ein paar Fotos hab ich ja noch mit meinem damals noch funktionierenden Objektiv einfangen können, daher gibts wieder Foodphotography. Aber da ich nun auf dem illustrativen Trip bin, gibt’s ebenfalls eine bunte Variante.

DSC_0363_web_typo
Chia Guglchen

Zutaten für …einige

75 g weiche Butter
125 g Mehl
100 g Zucker
abgeriebene Schale udn Saft einer halben Bio-Orange
Salz
2 Eier
50 g Chiasamen
1 TL Backpulver
125 g Magerquark
evtl. 100 g Puderzucker

So geht’s
1. Backofen auf 200 °C vorheizen. Guglhupfblech fetten und evtl. mit Mehl ausstäuben.
2. 75 g Butter, Zucker, Orangenschale und 1 Prise Salz cremig rühren.
3. Eier nacheinander unterrühren.
4. Chiasamen, Mehl und Backpulver mischen.
5. Quark und 1 EL Orangensaft mit dem Mehlgemisch kurz unter die Creme rühren.
6. Teig in einen Spritzbeutel füllen und in die Mulden spritzen (nicht ganz voll machen!)
7. Im Ofen auf unterster Schiene ca. 10 Minuten backen.
8. 5 Minuten abkühlen lassen und stürzen.
9. Wer will, Puderzucker mit Orangensaft glatt rühren und die Gugls in den Guss tauchen. Trocknen lassen.

DSC_0370_web
Durch den Quark werden die richtig saftig und die Samen quellen auch gut auf. Dadurch bleiben die aber auch gern zwischen den Zähnen hängen :D Also Achtung wenn ihr diese backt, isst und dann anfängt in einer geselligen Runde herzhaft zu lachen ;) Ganz lustige Vorstellung.
DSC_0355_web
Ich brauch jetzt erstmal einen Kaffee.
0416_Chia_Guglchen_recipe_final

Einen wunderbaren Sonntag wünsche ich euch!
Bei uns sieht es fast so aus, als würde es gleich wieder zu schneien beginnen.

Eure Brezel

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , ,

3 Gedanken zu „Mit einem Haps, sind die im Mund

  1. Eine wunderschöne Illustration und ein tolles Rezept :-)
    Ich liebe Mini-Gugl und muss mir endlich mal eine Form zulegen.
    Liebe Grüße Julia

    • SoMa sagt:

      Liebe Julia,
      toll, dass dir die Illustration gefällt!
      So Mini-Gugls sind manchmal schon echt praktisch. Vor allem für die kommende Saison! Leg dir so schnell wie möglich eine zu ;)

      Liebste Grüße

  2. Antje sagt:

    Ich backe liebendgern Brot mit Chiasamen :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: