Über die Brezel

DSC_0050_rund_30x30

Hallo erstmal :)
Schön euch hier anzutreffen!
Hinter der „kleinen Brezel“ versteckt sich die Sonja aus dem Schwabenland.

Ich bin durch und durch eine kleine – 158 cm – Schwäbin. Daher möchte ich mit der kleinen Brezel zeigen, was mich ausmacht, was ich tue und was mich glücklich macht.
Das reicht über das Backen bis hin zu meinem Leben und Erfahrungen die ich machen werde sowie diverse Kleinigkeiten, die ich euch einfach mitteilen möchte.

Meine Heimat in Baden-Württemberg am Albrand hat für mich eine besondere Bedeutung. Vielleicht schaff ich es mal meine Gedanken darüber zu ordnen und dies in Worte zu fassen, warum es so wichtig für mich ist. Die kleine Brezel ist zumindest ein Anfang :) Zwei Wochen ohne Brezeln machen mich verrückt!!
Man möchte ja meinen, dass sich der Geschmackssinn alle 7 Jahre ändert. Die Brezel kann das irgendwie ignorieren. Ich werd von ihr einfach nicht satt und ohne Brezeln kann ich nicht leben :D
Sie gehören für mich ganz Besonders an den Frühstückstisch, als Snack zwischendurch, sowie zum Abendessen. Sie ist so flexibel und universell…man kann sie süß essen mit Nutella oder Honig aber auch mit Butter, Wurst, Leberwurst (’s Beschde!), Käse oder einfach nur so. Sie kann dick und weich sein, oder knusprig und hart. Hell oder dunkel…es sind keine Grenzen gesetzt. 

Ich bin immer auf der Suche nach der perfekten Brezel. Egal wo wir sind. Selbst auf unsere Weltreise mussten wir die Brezeln ausprobieren. Die waren zwar nicht so lecker wie hier in Deutschland…doch was machst du nicht alles, um MAL eine Brezel zu bekommen ;)

So, und warum gibt es nun diesen Blog?
Der „Teilen“-Modus hat mich im Spätsommer 2012 gepackt:
Ich war im September 2012 eigentlich nur auf der Suche nach einem Apfelkuchen! Und hatte prompt mein erstes Mal mit den wundervollen Food-Blogs. Allen voran „Zucker, Zimt und Liebe“ . Ihren „Schokoladigen Apfelkuchen“  habe ich seither schon mehrere Male in Angriff genommen und ist in meinem Familien- und Freundeskreis sehr beliebt.

Durch die Suche bin ich natürlich auf weitere gestoßen und habe mich regelrecht verliebt!
Ich fing an meine Backkünste zu fotografieren, und diese nach einer „Thesisreichen Zeit“ endlich auf dem eigenen Blog hochzuladen.
Und seither habe ich so wundervolle Menschen kennengelernt, die dasselbe Hobby teilen.

Doch wie ein Hobby auch mal sein kann, hat man nicht immer Zeit dafür. Ein Hobby sollte nicht zur Pflicht werden. Das muss ich mir oft immer wieder sagen. Und in den Bloggerkreisen hab ich großen Respekt vor den jenigen, die das Bloggen eigentlich schon zum Beruf machen. Da ich viele verschiedene Hobbys habe, möchte ich auch in allem immer ein bisschen machen und womöglich auch hierzu in meinem Blog berichten :)

Ich bin gespannt, was sich auf diesem Wege noch so alles tut und freue mich über jeden Besucher, der die Dinge vielleicht genauso sieht oder womöglich auch eine komplett andere Meinung vertritt. :D

Lasst euch verzaubern in die süße Welt des salzigen, schwäbischen Herzles :)
Die Brezel

9 Gedanken zu „Über die Brezel

  1. joshi sagt:

    Du bist definitiv meine Lieblingsbrezel!

  2. Ach, grad hab ich gedacht, schau ich mir doch mal an, wer am Sonntag beim Blogger Brunch so dabei ist. Bei dir hab ich angefangen und bin hängen geblieben. Du schreibst so sympathisch, und dann magst du auch noch Vampire Diaries – ich bin entzückt! Ich freu mich drauf, dich kennenzulernen – wir sind auf jeden Fall schonmal zwei kleine Schwäbinnen am Sonntag :-) Viele liebe Grüße! Assata

    • SoLa sagt:

      Uff…das kommt jetzt etwas spät, sorry. Aber vielen Dank! :) Ich bin auch schon ganz hibbelig auf morgen! Freu mich auch schon wahnsinnig drauf! Wir sehen uns!

      lg

  3. Ein ganz toller, authentischer, schöner Blog liebe Sonja! Freue mich auf viele weitere Posts von dir und auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen! Samstag war ein toller Abend!!
    Liebste Grüße aus der „Brezn“ Stadt München :)

  4. Caro sagt:

    Huhu Sonja! Ein schöner Blod/ schönes Blog, da sieht man halt ne echte Kennerin, was Gestaltung angeht :) War schön heut mit Dir im Kurs, ich muss dann mal Bilder „bearbeiten“ ;) und rumschicken. LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: