Archiv der Kategorie: Details

Die kleine Brezel ist umgezogen…

…mit einem ganz neuem Thema.
Da ich mich nun als Künstler-/ & Designerin selbstständig gemacht habe, möchte ich darüber auch ein bisschen schreiben.

Noch ein Blog über Design?
Na und!?

Irgendwann muss es ja wieder losgehen. Und da die Vergangenheit mich immer hat auf die Fresse fallen lassen, was die Jobssache angeht, schlag ich jetzt zurück: Die Selbstständigkeit.

www.kleinebrezel.de

Dabei entsteht viel Hirnfurz, der gern wieder raus aus dem Kopf möchte, damit wieder mehr Platz für Kreativität ist.

Vielleicht hat der ein oder andere Bock mir weiterhin zu folgen. Ich würde mich sehr darüber freuen!
Meine neue Homepage/Blog ist allerdings noch nicht auf dem besten Stand. Aber es reicht fürs Erste. Ich hab noch einige Ideen, die ich gerne umsetzen möchte. Das wird sich nun in nächster Zeit ergeben.

In diesem Sinne:
Einen frohen Ostermontag euch!
Eure Brezel

Was ist denn so in letzter Zeit passiert?

Die kleine Brezel ist 3 Jahre alt geworden :) Ist jetzt nichts Besonderes, aber wenn man zurück denkt, was man in der Zeit so alles erlebt hat…net schlecht :)

Momentan findet bei mir eine kleine Umorientierung statt. Da es in letzter Zeit ein paar Probleme gab, muss ich jetzt einfach sehen, was aus mir wird, was ich tatsächlich will und was ich durchsetzen kann.
Ich finde das ganz schwierig, wenn man keinen Plan und kein Ziel vor Augen hat. Kennt ihr das? Da muss man das einfach mal auf sich zukommen lassen und schauen, was hinter dem ersten Törchen steckt. Sonst wird man es nie erfahren :)

Was ich in letzter Zeit allerdings so getrieben habe, könnt ihr hier in einer kleinen Gallerie sehen :)
Viel backen tu ich immer noch, jedoch wird der Kuchen immer gleich von meinem Herren mit ins Büro genommen, oder der Kuchen ist ein Mitbringsel zu diversen Grillfeten :D Da ist es natürlich auch blöd, wenn ich ihn bereits anschneide und gegebenenfalls schon ein Stückchen essen „muss“ *lach* Daher bleiben die Fotos gerade ein wenig auf der Strecke. Und da mein Standardobjektiv leider während der Reise ein paar Macken abbekommen hat, gestaltet sich die Fotografie sowieso ein wenig schwierig bzw. langwierig.
Bilder_Juni-Juli20151
Im Mai musste natürlich der Holunderblütensirup wieder hergestellt werden :) und auch eine Bärlauchpesto, um dann aber zu erfahren, dass die Saison leider schon zu spät war und die Pesto dementsprechend bitter schmeckte.
Bilder_Juni-Juli2015
Ein bisschen Deko musste auch wieder her und ich hab einen neuen Kuchen entdeckt!! Da ich ein begeisterter Hugo-fan bin, hab ich zufällig einen Hugo-Kühlschrank-Kuchen gefunden. Der schmeckt mal Bombe!
Bilder_Juni-Juli20152

Hihi…DiY. Ein tolles Palettenregal zusammengeschustert. Das war ein Spaß, bei 40 Grad im Schatten auf dem Balkon :D

Ich hoffe, dass ich „Projekt Balkon“ auch noch dieses Jahr fertig bekomme. Die Paletten stehen zumindest schonmal in der Garage und die Schleifmaschine ist auch schon von Papa ausgeborgt :D Fehlt nur noch Farbe und Stoff für die Polster.

Zu guter Letzt:

Remember STRESSED spelled backwards is DESSERTS!

Einen wunderschönen Tag wünsche ich Euch!
Eure Brezel

Getaggt mit , , , , , , , ,

Zuckerherstellung wurde eingestellt – doch so langsam lebt es wieder auf…

Tja…ähm *am hinterkopf kratz* Hab das ganze wohl ein bisschen Schleifen lassen, wa?
Ich wusste ja, dass die Zeit schnell rumgehen wird, aber SO SCHNELL?? Ich finds sau interessant darüber nachzudenken, wann mein letzter Eintrag war und was bis jetzt passiert ist :)

Ab März ging die volle Vorbereitungsphase für die Hochzeit los. Wir waren quasi jedes Wochenende damit beschäftigt E-mails zu schreiben und rum zu telefonieren…Blumen besorgen, Gästeliste regelmäßig aktualisieren….immer das Budget im Auge behalten und durchrechnen…einmal im Monat Brautkleid anprobieren gehen (muss ja angepasst werden)….das organisieren, hier organisieren, da Termine wahrnehmen…und dann komm mal noch dazu ein paar Freunde ab und an zu treffen…boah. Die Zeit war stressig. Aber ich würde es immer wieder so machen!! Es ist toll eine Hochzeit selbst von Grund auf zu planen :)

Und es war sooooo wundervoll!! All die Menschen, die du an einem Fleck hast und nur für uns gekommen sind! Es ist ein wunderbares Gefühl!
Auf Ende Mai war unsere Hochzeit datiert. Wir hatten eine freie Zeremonie, mit allem drum und dran. Und es sollte natürlich auch alles im Freien stattfinden. Haha…..man kann ja nie wissen, wie das Wetter wird. Aber das war echt so ein hoffen und bangen.
Morgens um 10 Uhr hat es geregnet wie aus Kübeln. Meine Schwester und ich sind noch mit Regenschirm zum Friseur gelaufen. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Zu Hause angekommen, war bereits die Stylistin eingetroffen. Und ab gings ans Werk, während wir raus auf dem Balkon geschaut haben und weiterhin gehofft hatten…

_MG_2712_web

Nachdem ich mir dann noch so richtig schön den Kopf am Auto angeschlagen hatte, als ich einsteigen wollte, und der liebe Herr von Vater das auch noch auf Kamera aufgenommen hat, ist die Hoffnung tatsächlich zum Sieg übergegangen! Wir können es jetzt noch gar nicht richtig fassen, dass das Wetter es so gut mit uns gemeint hat!

Die Location war ein Traum!!

_MG_2904_web

Die Sonne hat dann so richtig runtergebrezelt, aber es war ein angenehmes brezeln :D Frisch und warm. Nachts wurde es dann allerdings echt kalt. Und man wird es nicht für möglich halten, aber in den frühen Morgenstunden war das Zelt, in dem wir gegessen und gefeiert haben, kälter als draußen! Daher verlagerte sich das Fest am frühen Morgen hauptsächlich bei der Tanzfläche, die in der Scheune stattgefunden hat.

_MG_3552_web

Anbei zeige ich euch noch ein paar kleine Details der Hochzeit :)

_MG_2836_web

_MG_2838_web

_MG_2839_web

Es war wunderbar und das alles ist jetzt schon wieder 1 1/2 Monate rum…nicht zu fassen.

Achja, noch eine kleine Sache für uns alle Bäckerinnen: Im letzten Post erzählte ich noch so sehr von unserem Tortenwunsch, da wir ja absolut kein Fan von Fondant sind ;)
Unsere Expertin in Sachen Traumtorten hat unseren Wunsch wunderbar umgesetzt, obwohl es ihre erste Torte in diesem Stil bisher war (was auch echt sichtbar ist, wenn man sich auf ihrer Website die Torten anschaut) Wir fanden sie super lecker und für unsere Zwecke perfekt :D

Bildschirmfoto 2014-07-07 um 20.03.01

Da sie direkt bei uns ums Eck ihre Torten backt, war das für uns die beste Möglichkeit direkt aus der Gegend so eine wundervolle Torte zu bekommen :)

Alle Bilder sind übrigens von Manujel Prlic – ein wunderbarer Fotograf – wir werden diesbezüglich auch bald nochmal Vergnügen mit ihm haben, wenn wir unsere nachträglich, gestellten Hochzeitsfotos in Angriff nehmen ;)

In diesem Sinne, wünsche ich noch einen schönen Abend/Tag (je nach dem, wann ihr es lest) und bis zum nächsten Mal mit weiteren tollen Neuigkeiten!! Seit gespannt :D

Eure Brezel

Getaggt mit ,

BÄM! Jetzt kommts :D

So Leute…es gibt’s was zu erzählen und vor allem zu gucken. Es war der absolute Hammer! Wird euch sicherlich gefallen und ich empfehle es jedem weiter, der mal etwas dazu lernen möchte, was Backen angeht :)

In meinem Urlaub hatte ich einen vollen dreitägigen Kurs in Sachen französische Patisserie belegt. Es war ein professioneller Backkurs sowohl für Anfänger ohne Kenntnisse als auch Fortgeschrittene, die beispielsweise schon mehrere Kurse hinter sich oder bereits eine Lehre als Konditor hatten. Für alle war etwas dabei und jeder hatte etwas dazugelernt.

131003_Patisserie_franzoesisch_web

Das ganze fand bei Süss Deko statt.
Ich wollte seit Beginn des Jahres schon immer mal ein bisschen mehr dazu lernen und ging im großen WWW auf die Suche. Da bin ich auf Süss Deko gestoßen und habe mich, nach mehrmaligem Hin- und Her doch dazu entschlossen dies in Angriff zu nehmen.

Schaut selbst – ich habe ein wenig über das Handy dokumentieren können :)

131003_Dokumentation 131003_Dokumentation2

Der Kurs ging von Morgens bis Abends, drei Tage lang. Die Gruppe war sehr klein, was ich sehr angenehm fand. Wir wurden dann nochmals in zwei Gruppen aufgeteilt und jeder hatte seinen Arbeitsplatz und etwas zu tun.

131003_Dokumentation3 131003_Dokumentation4

Die zwei Gruppen hatten verschiedene Rezepte vor sich, jedoch mit dem selben Lerneffekt z.B. die eine Gruppe durfte die Pistazien Macarons machen und die andere Himbeer. Aber wir haben auch ab und an mal hin und her getauscht, je nach dem was man in der jeweiligen Gruppe gerade machen durfte (man möchte ja mal alles ausprobieren ;)

131003_Dokumentation5 131003_Dokumentation6

Es war alles dabei…von Pralinen zu Kleingebäck bis zu Torten. Pralinen, Macarons, Eclairs, Windbeutel, diverse Cremes, Mousse, Biskuitteige, Mürbeteige, verschiedene Creme- und Glasdeserts…..und wieviel Schokolade wir schmelzten und erkalten lassen haben. Danach war für mich die Lust nach Schokolade erstmal dahin *lach* (was vll auch ganz gut ist…) <- hat aber leider nicht lang gehalten :D

131003_Dokumentation7 131003_Dokumentation8

Sogar die Dekoration haben wir zum Teil selbst hergestellt. Das war aber auch sehr kleinteilig und fitzelig. Und vor allem musst du mit Schokolade schnell arbeiten. Da ging ich an meine Grenzen – das hab ich nicht hingekriegt.

131003_Dokumentation9 131003_Dokumentation10 131003_Dokumentation11 131003_Dokumentation12

Im Anschluss haben wir natürlich alles mit nach Hause nehmen dürfen. Wir haben ja immer für 6 Personen gebacken :) Das Problem dabei war nur: der Gefrierschrank war zu klein -.- Zwei Torten und diverses Kleingebäck konnte ich unterbringen. Eine Torte zum Einfrieren und weiteres Kleingebäck erhielt meine Ma. Der Rest durften die Eltern und Kollegen meines Verlobten und mir futtern (und selbst dann war noch nicht alles untergebracht…) ;)

Anbei noch ein paar Fotos der fertigen Gebäckstücke:
DSC_0565 DSC_0568 DSC_0580 DSC_0584 DSC_0587 DSC_0590 DSC_0597 DSC_0605 DSC_0600 DSC_0607 DSC_0615 DSC_0619 DSC_0645 DSC_0644 DSC_0649 DSC_0648 DSC_0663 DSC_0665 DSC_0672 DSC_0676 DSC_0576

Diese drei Tage waren für mich etwas ganz Besonderes. Man lernt sehr viel dazu und bekommt sogar am Ende alle Rezepte zum Nachmachen. Ich empfehle es wie gesagt jedem weiter, der seine Kenntnisse um ein vielfaches aufstocken möchte. Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen unter euch, der sich das nicht entgehen lassen möchte. Ich würde mich freuen :)

Ganz viele liebe Grüße
Eure Brezel

Getaggt mit , , ,

Ganz langsam, Raum für Raum.

Es wird Mädels und Jungs! Es wird! :D Die ersten Lampen hängen. Sogar eine Gardinenstange hängt mit ihren noch alten Vorhängen! Es wird solangsam wohnlicher. Am Samstag war nämlich mein Vater da.
Wir sind morgens erstmal zum Baumarkt gefahren. Ein Schreibtisch musste her. Marke Eigenbau. Arbeitsplatte und Füße.
Nun…was für eine Arbeitsplatte nimmt man denn da am besten? Die Holzplatten waren meistens zu schmal oder zu dünn. Gehen wir mal zu den Küchenplatten…..schon viel besser. Allerdings hab ich hier auch eine unbehandelte Arbeitsplatte ins Herz geschlossen (sie war auch die günstigste von allen – hier kommt halt der Schwob aus mir raus).
Naja, das nächste Problem wartete bereits. Sie war nur 2 Meter lang. Nachdem ich allerdings eine schöne maßstabsgetreue Skizze angefertigt hatte

IMAG0403_

brauchte ich aber zusammengerechnet 3,05…doof. Da würde einiges übrig bleiben, das ich extra zahlen musste, da ich zwei Platten brauchte. Aber egal. Daraus kann man ja bekanntlich noch anderes tolles Zeug machen :D

Die Platten haben wir gleich im Baumarkt zuschneiden lassen und sind währenddessen zu den Füßen hoch. Da haben wir uns neutrale graue Füße rausgesucht. Doch da haben wir dann, nachdem wir gezahlt hatten, und alles ins Auto laden wollten, bemerkt, dass die Füße alle unterschiedlich lang waren o.O Shit! Was soll denn das? Die waren alle im selben Fach, warum sind die denn alle unterschiedlich lang? War bissi ätzend. Aber Papa hat ja ne Metallsäge und hat die kurzerhand zu Hause alle nochmal auf die selbe Länge gesägt :)

In der Wohnung angekommen haben wir die Platten erstmal auf den Boden gelegt, dann Löcher gebohrt und alles rangeschraubt. Hätte  ja net gedacht, das das ganze so schnell über die Bühne geht :) wir waren innerhalb von 1 1/2 Stunde fertig mit dem Schreibtisch. Und um es mal kurz anzusprechen: Ich will nen Akkuschrauber!! :D

IMAG0395_ IMAG0396_

Jetzt werd ich nächste Woche den Schreibtisch noch bissi abschleifen und dann einlassen. Und dann wird mein Büro solangsam richtig schön und vorallem: Fertig.

Hiermit beende ich diesen Beitrag mit einem Gruß an euch alle da draußen und hoffe, dass ihr diesen verregneten und kalten „Nicht-Frühlings-Tag“ einigermaßen übersteht und trotzallem einen schönen Tag habt :)

Euer schwäbisches Herzle.

Getaggt mit , , ,