Schlagwort-Archive: Hobby

Ich liebe das Handwerken, besonders wenn man es eigentlich nicht sollte :D

Projekt Küche ist endlich fertig gestellt. Hach, ein tolles Gefühl wieder etwas selbst fertig gestellt zu haben.

Nachdem die Folie auf den Türen bereits an einigen Stellen abblätterte war für mich klar, da muss was gemacht werden. Das sieht ja unmöglich aus.
Die Küche war bereits in der Wohnung drin und wurde von unseren Vorgängern wohl selbst geplant und angepasst. An sich ist sie ja sehr schön, aber diese „Holzfolienoptik“ ist halt einfach 90er. Zudem kommt noch hinzu, dass unsere Vorgänger sehr groß waren. Die Küche ist für mich, da ich unter 1,60m groß bin, trotzallem noch viel zu hoch. Daran kann ich aber leider noch nichts ändern. Zu große Aufwände lohnen sich momemtan nicht. Aber da man mit ein bisschen Farbe der ganzen Küche einen anderen Touch verleihen kann, machte ich mich zumindest daran ans Werk.

Vorher
DSC_0023_web DSC_0025_web

W E I T E R L E S E N

Getaggt mit , , , , , ,

*KLIRR* …..und schon wieder ein Glas kaputt.

Diese Dubbeligkeit. Muss das denn sein?? Ich hab schon einmal darüber geschrieben.
Ich bin schon immer ein wenig schusselig gewesen aber nun fällt mir ja 20 Mal am Tag etwas herunter. Sei es das Küchenhandtuch, Bücher, Stifte…GLÄSER!!
*ironie* Ich kann mich ja so wahnsinnig toll bücken mit diesem Medizinball vorne dran!!! *ironie*

Dass das Handy noch lebt, wundert mich.
Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , ,

Herzhaft muss auch mal sein

0913_Umzugkarton_web

:D

Sowas passiert, wenn ein Umzugskarton bricht *lach* Dabei habe ich sogar noch ein paar Bücher rausgenommen weil ich dachte…hmmm…doch ein wenig schwer…joah, Pech gehabt. Mein Vater hat sofort seine Videokamera rausgepackt und meine Ma und ich waren nur am lachen. Ich weiß nun, welches Video aufjedenfall auf der Hochzeit gezeigt wird *lach* oh mann.

Meine 2 Wochen Urlaub sind nun wieder fast rum. Es war vollbepackt mit tollen Sachen, die das Leben auch mal schwierig machen, weil du irgendwie doch nicht zum entspannen kommst. Ich hoffe, dass ich das in den letzten Tagen nachholen kann.
In der letzten Woche waren wir in München Freunde und Verwandschaft besuchen (übrigens, wer grad in München unterwegs ist, sollte sich das „Café Lotti“ nicht entgehen lassen!)

IMG_20130913_175802_web

Am Wochenende haben wir dann auch nen Kurztripp nach Hamburg gemacht. Das Wetter hat leider nicht immer so mitgespielt, wie wir es wollten, aber es war trotzdem schön und vorallem lustig :D

Was ich dann auch endlich mal fertig machen konnte, war mein Büro. Jetzt fehlt nur noch ein Expedit Regal von Ikea *Schleichwerbung* und…joah, wie ihr aus dem ersten Bild entnehmen könnt, all meine Bücher und Mangas….Jaaa, ich oute mich. Ich bin leidenschaftliche Manga-Leserin. Oder war es. Die Zeit fehlt leider. Und manchmal ist das vielleicht auch gut so. Ich will nicht wissen, wieviel Geld ich da investiert habe. Aber aus diesem Grund sind mir die japanischen Comics heilig. Die müssen überall hin, wo ich wohne. Selbst in meiner Studienzeit in Pforzheim hatte ich ein Regal für die wichtigsten kleinen Bücher.
Als ich gestern einige Kisten voll mit Mangas ins Auto geschleppt habe, hat meine Ma gemeint, dass die Dinger ja eh bald in Müll landen…..AUF GAR KEINEN FALL. Die Dinger sind womöglich in ein paar Jahren Gold wert *lach* Wer weiß ;) Nein. Aufjedenfall lieb ich sie und will sie nicht missen, weil das eine sehr entscheidende Rolle gespielt hat, als ich in den schwersten Jahren meiner Teenager-Zeit war – naja, so dramatisch wars nun auch wieder nicht. Aber sie haben mich geprägt. Ich haben durch dieses Hobby viele Freundschaften geschlossen, in ganz Deutschland – die jetzt…nach über 10 Jahren immer noch bestehen. Mal mehr, mal weniger.
Heute Abend werd ich wohl die nächste Fuhre Bücher mit nach Hause nehmen. Mal schauen, was dann passiert ;)

So…nun aber zu meinen herzhaften Lieblingen :) Es ist ein LECKER-Rezept, dass ich, wenn ich mal wieder weniger Zeit aber Bock auf was kleines und warmes und käsiges zu essen habe, regelmäßig mache. Die sind so schnell gemacht. Innerhalb von 10 Minuten. Ab in den Ofen…fertig. Zwar mega fettig und du kannst maximal zwei davon essen, danach biste satt.

DSC_0301_bearbeitet_web

Schinken und Käse im Ofen gebacken ist einfach ne geile Kombi. Kannst halt echt net viel von essen, weil du danach keine Lust mehr darauf hast. Dann ist der Fettgehalt erstmal wieder für die nächsten Tage gesättigt *lach*

DSC_0308_bearbeitet_web

DSC_0313_bearbeitet_web

Die Lieblings Röllchen

Zutaten für 8 Stück

1 Rolle frischer Blätterteig (270g) vom Kühlregal
100 g Bergkäse
6 dünne Scheiben gekochter Schinken
1 Eigelb
Backpapier

So geht’s

1. Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 175 °C)
2. Käse raspeln
3. Backblech mit Backpapier auslegen. Blätterteig entrollen.
4. Käse und Schinken gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Teigplatte von der Längsseite her aufrollen.
5. Rolle in 8 Stücke schneiden
6. Eigelb und 2 EL Wasser verquirlen. Teigstücke damit dünn bestreichen.
7. Auf das Backblech legen und 15 Minuten im Ofen backen.

Guten Appetit.

DSC_0326_bearbeitet_web

Es ist ein schnelles Rezept, das sich  gut als Häppchen anbietet :) Und mit dem Bergkäse wird das ganze geschmacklich viel würziger. Sehr lecker.

Viel Spaß damit :) Ich werde jetzt mal ne Runde Bücher in die Regale räumen ;)

Viele liebste Grüße
Eure Brezel

Getaggt mit , , , , ,