Schlagwort-Archive: Illustration

Mit einem Haps, sind die im Mund

Ich hab da mal vor einiger Zeit Chiasamen gekauft. Seitdem stehen die bei mir im Vorratsschrank und ich weiß nie, was mit denen anfangen, da ich mich an den Chiapudding noch nicht heran gewagt habe.
Ab und an fliegt mir aber dann ein interessantes Rezept vorbei, sodass ich diese Samen verwenden kann. Aber halt immer nur ein paar Gramm. Das verhält sich wie mit Mohn. Wenn du nicht alles brauchst, steht’s erstmal da. Vielleicht habt ihr ja für mich noch ein paar interessante Rezpete, mit denen ich die Chiasamen so langsam aufbrauchen könnte, außer eben diesen Pudding ;) Wobei sie sich ja auch fast ewig im Vorratsschrank halten…aber man wills ja nicht ewig aufbewahren. Jetzt kommt ja auch die tolle Früchtesaison. Da möchte man ja lieber damit backen und kochen, als mit den Samen, die für mich eher in die kalte Jahreszeit passen. Aber wer weiß. Erdbeer- und Chisasamen-Kombination…hmmmm…

Ein paar Fotos hab ich ja noch mit meinem damals noch funktionierenden Objektiv einfangen können, daher gibts wieder Foodphotography. Aber da ich nun auf dem illustrativen Trip bin, gibt’s ebenfalls eine bunte Variante.

W E I T E R L E S E N

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , ,

*KLIRR* …..und schon wieder ein Glas kaputt.

Diese Dubbeligkeit. Muss das denn sein?? Ich hab schon einmal darüber geschrieben.
Ich bin schon immer ein wenig schusselig gewesen aber nun fällt mir ja 20 Mal am Tag etwas herunter. Sei es das Küchenhandtuch, Bücher, Stifte…GLÄSER!!
*ironie* Ich kann mich ja so wahnsinnig toll bücken mit diesem Medizinball vorne dran!!! *ironie*

Dass das Handy noch lebt, wundert mich.
Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , ,

Schnelle Snacks für spontane Grillsessions

Ich hab da mal was vorbereitet…ganz schnell :) Wenn ihr für ne spontane Grillfete noch etwas machen wollt.

Ihr braucht nur ein bissele Käse, ein paar Kräuter, Knoblauch und fertigen Pizzateig. Fertig ist das leckere Pizzabrot :D

DSC_0022_web DSC_0028_web

Schnelles Pizzabrot

Zutaten

Fertig-Pizzateig aus dem Kühlregal
1-2 EL geschmolzene Butter oder Olivenöl
1 Knoblauchzehe gehackt
100g geriebener Mozarella
25-50g geriebener Parmesan (je nach Bedarf)
getrocknete Kräuter
grobes Salz und Pfeffer

So geht’s

1. Pizzateig aufrollen
2. Geschmolzene Butter oder Olivenöl mit gehacktem Knoblauch vermischen und auf den Teig streichen
3. Käse und Kräuter darüber streuen sowie Salz und Pfeffer
4. Nach Pizzateig-Packung backen.

Fertig. Ganz schnell :) Und kommt mega gut an.
Am besten allerdings warm genießen. Schmeckt zwar auch kalt, aber dann wird der Teig etwas zäh…wie es bei ner Pizza halt der Fall ist.
DSC_0021_web
Das Rezept habe ich übrigens aus den Tiefen Pinterests entdeckt.

Kurz noch zum letzten Beitrag:
Da das Palettenregal doch ein wenig Anklang gefunden hat, hier eine schnelle Anleitung :D

Palettenregal_web DSC_0062_web

Ein wunderschönen Tag wünsche ich euch!

Eure Brezel

Getaggt mit , , , , , , , , , ,

Das neue Jahr kann beginnen

2014

Haha, jaa, die Grafik kommt ein Monat zu spät, jedoch für den Blog genau richtig ;) Mein erster Eintrag im neuen Jahr. Und nachträglich ein frohes Neues!! :D
Es wird sehr viel geschehen. Ich glaub das wird das aufregendste Jahr, seit ich denken kann. Und ich bin mega gespannt darauf!

Anfang Januar saß ich mit meiner Freundin zusammen, die für mich auch all die Einladungskarten für die Hochzeit gestaltet (Den Part wollt ich selbst als Grafik Designerin nicht auch noch erledigen, wenn ihr versteht was ich meine :D ). Nachdem wir seit dem Sommer nicht mehr wirklich viel geplant oder organisiert hatten, außer das Hochzeitskleid zu besorgen, haben wir gedacht, wird es mal wieder Zeit, sich zusammen zu setzen und mal all die organisatorischen Dinge, die man im Sommer mal aufgeschrieben hatte, raus zu kramen und an zu gucken.

Wir sind dann erstmal ins Schlucken gekommen. Es war tatsächlich so, dass wir die Karten Ende Januar fertig haben müssen, damit sie Anfang Februar in den Druck gehen können und Mitte Feb. versendet werden können.

Voegelchen

eine kleine Illustration die immer mal wieder in Karten etc. vorkommt 

Mitte März müssen wir wissen wer kommt….puh. Und dann ist ja plötzlich schon der April und von diesem Monat werden wir wahrscheinlich gar nichts mitbekommen, weil der so schnell rum geht, dass man gar nicht mehr hinterher kommt :D

Jetzt geht’s richtig los.

Wir sind am Emails schreiben, telefonieren, Termine aus machen, hier und da was organisieren. Dort kaufen, da sparen…..und irgendwie hast du das Gefühl du kommst nicht vom Fleck. Es ist so viel, an was du denken musst. Gestern kam mir plötzlich der Gedanke, dass ich ja noch nen Brautstrauß benötige….morgen hab ich es wieder vergessen XD Das sind allerdings so Kleinigkeiten, die kann man erst kurz vorher abklären.

Allerdings bin ich bei anderen Dingen, die echt Vorlauf brauchen, viel zu nachlässig. Ich hab mir vorgenommen einige Flohmärkte abzugrasen. Ich brauch dringend ganz viele kleine verschiedene Vasen. Find die erstmal, wenn du explizit danach suchst! Das ist wie, wenn du beim Klamotten shoppen bist und eine bestimmte Vorstellung hast, was du willst, es aber nirgends findest, dafür aber jede Menge anderen Kram. Schlimm!

Zum Ende möchte ich euch noch ein kleines Rezept vorstellen :)

DSC_0473_web

Die süßen Grissinis

Zutaten für ca. 25 Stk.

Für den Teig:
250 g Quark
250 g Mehl
1 TL Zucker
1 Prise Salz
250 g Butter

Für die Füllung:
30 g gemahlene Nüsse
1 EL Zucker
1 EL flüssige Butter

So geht’s
1. Quark leicht auspressen. Mehl mit Zucker und Salz vermischen, kalte Butter in Flöckchen darauf verteilen und zügig mit den Händen unter das Mehl kneten.
2. In der Mitte eine Mulde formen, den Quark hineingeben und zügig unterkneten, sodass ein glatter Teig entsteht.
3. Teig zur Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
4. Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
5. Gemahlene Nüsse, Zucker und flüssige Butter vermengen.
6. Gekühlten Teig auf wenig Mehl zu einem großen Quadrat mit ca. 40 cm Kantenlänge ausrollen.
7. Teig zur Hälfte mit Füllung bestreichen, andere Hälfte darüber klappen und etwas andrücken.
8. Den gefüllten Teig in etwa 1 cm breite und 20 cm lange Streifen schneiden, diese in sich verdrillen und auf das Backblech legen.
9. Grissini etappenweise im heißen Ofen pro Blech 10-12 Minuten backen (bei meinem Ofen waren das sogar fast 10 Minuten mehr…), herausnehmen und auskühlen lassen.

Dazu eignen sich wunderbar Sahne-Dips mit Früchten, Mascarpone-Dips oder Pudding-Dips :)

Viel Spaß damit! Und bis zum nächsten Mal :)
Eure Brezel

Getaggt mit , , ,

Es wird nachgeholt

Sooo, hab mir extra nix vorgenommen, das Wochenende. Muss auch mal sein. Jetzt wird nachgeholt!
(und dabei alles mal MITTIG genommen – Erklärung folgt :D)

Meine erste Woche im Büro ist rum. Am Freitag saß ich gleich mal bis um 20 Uhr da. Überstunden sind normal. Zum Glück kann ich diese auch abfeiern :)
Eingelebt habe ich mich auch schon. Geht recht zügig, wenn man vor einem Jahr schonmal da war :D Viele erkennen mich sogar wieder, obwohl es so ein großes Büro ist. Ist irgendwie schön :) Und ganz besonders freue ich mich auf den Sommer dort. In der Mittagspause draußen sitzen, wenn Überstunden anstehen, wissen, dass man noch nicht im Dunkeln nach Hause muss, draußen warm, obwohl es 21 Uhr Abends ist und man grad aus dem Büro kommt :D Haha, noch freu ich mich drauf, wenns dann soweit ist, könnte ich mich wohl über mich selbst aufregen, dass ich so etwas überhaupt schreibe *lach*
Vergessen wir das Ganze am Besten wieder.

Tulpen

Seit ich in der „Bloggerbranche“ unterwegs bin, nehme ich natürlich auch viele Tipps sehr zu Herzen, die ich überall so aufnehme. Ein Tipp davon ist Tulpen besorgen und die Wohnung für den Frühling herzurichten. JETZT ganz besonders, da es ja ab nächster Woche wieder ein Temperaturunterschied von 20 Grad geben wird. Ich will gar nicht dran denken :( Jetzt ist es so schön warm draußen, die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, die Tauben gurren. Das ist so schön!
Und weil der Frühling, zwar noch nicht offiziell, aber laut dem Wetter angefangen hat, eine kurze Pause nächste Woche einlegt und dann hoffentlich ab dem 20.3. wieder in vollen Zügen da sein wird (-sag ich jetzt einfach mal!) schreibe ich auch mal alles MITTIG – Frühling heißt Ausgeglichenheit und Schönheit. Und die zentrale Mitte ist schön und angenehm. So.

Cupcake

Desweiteren hab ich mal wieder eine ältere Grafik aus meinem „Mäc-kästchen“ hervorgeholt, um sie euch zum Download zu Verfügung zu stellen. Diese Grafik wird wohl eine meiner ersten eingerahmten Illustrationen sein, die ich in meine neue Küche hängen werde :)

Cupcake

Hier zum Download

Huii und da der Herr und ich heute morgen mal ein wenig Zeit für einander hatten, haben wir uns gleich mal an die Gästeliste für die bevorstehende Hochzeit gemacht (die zwar erst – hoffentlich – im Mai 2014 stattfindet, aber wie ich vorhin von der lieben Anna erfahren habe „man kann nie früh genug anfangen“. Jaa, da hat sie Recht :) )  130 Personen +- ….wir rechnen mit 150. Und das allerschlimmste ist: Abstriche machen -.- Hallo?? wie soll das funktionieren?? Wenn du sagst, dass du die und die einlädst, weil du denkst, joaaah, sind eigentlich oft bei Familienfeiern dabei, der Kontakt besteht, man tauscht sich aus…dann denkst du aber, jaa, dann musst du die anderen auch einladen, wo vielleicht nicht so viel ausgetauscht wird <- die wiederum Kinder haben, mit denen du womöglich auch noch die Kindheit verbrachst hast, aber seit 10 Jahren nun kaum noch ein Kontakt besteht. Das zieht ja nen mega Rattenschwanz mit sich o.O und wir Schwaben neigen ja dazu immer beleidigt zu sein. -.- Wir werden gespannt sein.

Soo, und nun werd ich gleich alleine in der Wohnung sein und mich sofort ans Backwerk machen. Der Nougat wartet!! :D
Einen wunderschönen sonnigen Samstag euch!

Euer schwäbisches Herzle

Getaggt mit , , , , ,